Dr. Regina Mertz

Forschungsinteressen

 

 

Beruflicher Werdegang

Seit Aug 2012 Leitung LA-ICP-MS-Labor
Institut für Geowissenschaften, Johannes Gutenberg-Universität,
Mainz, Germany
 
  • Quadrupole ICP-MS Agilent 7500ce
  • UP 213 Und NWR 193 Excimer Laser Ablation Systeme, ESI/New Wave
  • Spurenelementkonzentrations- und Isotopenverhältnisbestimmungen an geologischen, biogenen, archäologischen und synthetischen Materialien
März 2011 – Juli 2012 Post-doctoral research fellow am Berkeley Geochronology Center,
Berkeley, USA
 
  • Entwicklung analytischer Methoden für U-Th-Pb und U-Th-Ungleichgewichtsdatierung mittels MC-ICP-MS and Laserablation (Thermo Neptune Plus und PhotonMachines 193 nm Excimer-Lasersystem)
  • Anwendung auf Fragestellungen aus den Bereichen Paläoumwelt, Neotektonik und Archäologie
  • Reinraumanalytik
Mai 2009 – Feb 2011 Postdoc-Stipendiat am Max-Planck-Institut für Chemie, Mainz
 
  • Entwicklung neuer instrumenteller Methoden zur in-situ Bestimmung von Th-U Isotopenverhältnissen mittels LA-ICP-MS
  • Multielementanalysen von Karbonaten
  • Charakterisierung der Element- und Isotopenzusammensetzung von Referenzmaterialien mittels Laserablationstechnik und TIMS
Jan 2008 – Apr 2009     Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geophysik und Geologie, Universität Leipzig
Nov – Dez 2007 /
März– Apr 2009
Gastwissenschaftlerin am Berkeley Geochronology Center, Berkeley, USA
Jan 2006 – Dez 2007      Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geowissenschaften, Johannes Gutenberg-Universität, Mainz
  DFG-Projekt: Seasonality and interannual climate variability during the Late Miocene: Testing and tuning climate models using oxygen isotope stratigraphy, growth increment analysis and new ground data
   

 Ausbildung

 
Jan 2006 – März 2009 Doktorarbeit am Institut für Geowissenschaften, Johannes Gutenberg-Universität, Mainz
  "Mediterranean-type climate in the South Aegean (Eastern Mediterranean) during the Late Miocene: Evidence from isotope and element proxies"
  Betreuer: Prof. Dr. Thomas C. Brachert
Juni 1996 Diplom, Studiengang Geologie und Paläontologie, Johannes Gutenberg-Universität, Mainz
Sept 1992   Vordiplom, Studiengang Geologie und Paläontologie, Universität Stuttgart