Prof. Dr. rer.-nat. habil. Georg H. E. Wieber

Wissenschaftlicher Lebenslauf

  • 1986: Dipl-Geol. Uni Bochum
  • 1991: Abschluss Fernstudium Bauingenieurwesen-Wasserwirtschaft Uni Hannover
  • 1991-2002: Lehre und Forschung Uni Gießen AG Prof. Dr. Klaus Knoblich
  • 1994: Promotion Uni Gießen: umweltgeologische Bewertung von Bergbaufolgestandorten
  • 1999: Habilitation: Grubenwässer des Erzbergbaus – Hydraulik, hydrochemische Beschaffenheit und geochemische Reaktionen, thermodynamische Gleichgewichte
  • 2002: Umhabilitation Uni Mainz (Prof. Dr. Dietmar Schenk)
  • seit 2002 bis laufend: Lehre und Forschung Uni Mainz
  • 2007: apl. Professor
  • 2008-2009: Vertretung „Angewandte Geologie“
  • Laufend: Lehre und Forschung an der JGU Mainz

Mitarbeit in Arbeitskreisen:

  • 2004-2009: Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz in der LAGA (Länder Arbeitsgemeinschaft Abfall) ad-hoc AG: alter­na­ti­ve Deponie-Dichtsysteme
  • 2010-2013: Mitglied des Expertenteams der Länder Arbeitsgemeinschaft Boden (LABO) zur Sickerwasser­prog­nose (ALTEX 1d)
  • seit 2015: Mitglied in dem Arbeitskreis „Grubenwasser“ der Fachsektion Hydrogeologie der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften
  • seit Nov. 2016: Mitglied im wissenschaftlichen Beirat und Vorstand der Forschungsstelle Rutschungen (FSR), einem An-Institut der Universität Mainz

Mitglied in Fachverbänden:

  • Bundesverband Deutscher Geowissenschaftler (BDG)
  • Deutsche Geologische Gesellschaft (DGG)
  • Fachsektion Hydrogeologie der DGG (FH-DGG)
  • Ingenieurtechnischer Verband Altlasten (ITVA)
  • International Mine Water Association (IMWA)
  • Forschungsstelle Rutschungen (FSR)