Forschung Hydrogeochemie

Die Gruppe Hydrogeochemie (ehem. Umweltmineralogie) ist derzeit in folgenden Projekten involviert :

Analytische Chemie:

  • Synchrotron basierte Methoden: µ-XRF, µ-XRD und µXAS Speziationsanalyse von Organometall-Verbindungen mit CT-CF-GC-ICP-MS Kopplung

Weiterführende Informationen unter Analytik

Geochemische Modellierung:

Weiterführende Informationen unter Modellierung

Ingenieurgeochemie:

  • Evaluation von Maßnahmen zur Schadstoffimmobilisierung
  • Redox-Transformationen mikrobiologisch aktivierter Eisenoxid-Oberflächen (Projekt MikroAktiv) im Rahmen des Sonderprogrammes "Geotechnologien"
  • Modellierung der Wellenausbreitung in Gashydrat-haltigen Sedimenten

Weiterführende Informationen unter Ingenieurgeochemie

Informationen zu abgeschlossenen Projekten finden Sie in den jeweiligen Bereichen unter einem gesonderten Eintrag.