Forschungsprojekte

Stand: Februar 2013

WIEBER, G. (2012 bis 2014): Gruben-Pumpspeicherkraftwerke in Rheinland-Pfalz – Regionale Energiespeicherung für Verteilernetzbetreiber, Stadtwerke und Energiegenos¬senschaften. – Forschungsauftrag des Wirtschaftsministeriums Rheinland-Pfalz (Teilbereich).

GATTINGER, J. (2013): Hydrogeologie (Hydraulik und Geo-/Hydrochemie) ausgewählter Verbundgruben im Rheinischen Schiefergebirge – Dipl. Arb. Uni Mainz.

HEYD, T. (2012/2013): Zur Hydrogeologie und geologischen Schutzfunktion der Trink-wassergewinnungsanlage "ehemalige Braunkohlegrube Alexandria bei Höhn/ Westerwald" – Dipl. Arb. Uni Mainz.

JACOBI, O. (2012/2013): Möglichkeiten der Eisen- und Manganentfrachtung von Grubenwässern des Eisenerzbergbaus. - Dipl.-Arbeit Umweltwissenschaften Koblenz.

HOCK, J. (2012/2013): Geotechnische und geohydraulische Eigenschaften von Versatzmaterial abgebauter Erzgänge im Rheinischen Schiefergebirge. - Dipl.-Arbeit Umweltwissenschaften Koblenz.

DIJKMANS, A. (2012/2013): Hydrologie und Quellschüttungen Tiefer Stollen gefluteter Bergwerke am Beispiel der Grube Wolf. - Dipl.-Arbeit Umweltwissenschaften WFAU Koblenz.

SIMON, C. (2011/2012): Sickerwasserprognose eines MKW-Schadens mittels ALTEX 1d. - Dipl.-Arbeit Umweltwissenschaften WFAU Koblenz.


Weitere Forschungsprojekte und Diplomarbeiten (nach Habilitation):



WIEBER, G., OFNER, C. (2009 bis 2012): Modellierung der Wärmeausbreitung und Varianten zur geothermischen Nutzung der Grubenwässer einer Verbundgrube im Siegtal (Promotion Frau Ofner, EU-Projekt).

ROSSKOPF, B. (2012): Grundwasserhydraulik und hydrochemische Beschaffenheit der Grubenwässer der Verbundgrube San Fernando – Wolf – Friedrich Wilhelm: Pump- und Tracerversuche zur Bestimmung der Fließgeschwindigkeiten.

WIEBER, G & STREB, C. (2010/2011): Geothermische Potentiale der Bergwerke des Saarländischen Kohlebergs. – Forschungsprojekt (Teilaspekt) im Auftrag des Saarländischen Umweltministeriums.

PORR, S. (2010/2011): Hydrogeologie ausgewählter gefluteter Gruben im Siegerland mit einer Datierung des Grubenwasseralters mittels Isotopengeochemischen Methoden. – Dipl.-Arbeit Geowissenschaften Uni Mainz.

MOSELER, P. (2010): Möglichkeiten und Grenzen der CKW-Sanierung mittels Nano-Eisen. – Dipl.-Arbeit Umweltwissenschaften Koblenz.

REITMEIER, O. (2010): Abfalltechnische Beurteilung und Verwertungsmöglichkeiten von Schlämmen aus Grubenwässern des historischen Altbergbaus. - Dipl.-Arbeit Umweltwissenschaften Koblenz.

KURSCHUS, K. (2009-2010): Untersuchungen zur Veränderung des Porenraumes beim Einbringen von O2-haltigen Kohlendioxid in den Untergrund (Angewandte Geologie Uni Mainz/Vattenfall)

WIEBER, G., OFNER, C. & LANDSCHREIBER, K. (2009-2010.): Diplomarbeit zur Hydrogeologie, geothermischen Potential und Nutzungsmöglichkeiten als Wärmespeicher einer Eisenerzgrube im Westerwald (IGEM/Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz RLP).

ZERBST, C. (2009/10): Hydrogeologie und geothermisches Potential gefluteter Grubenbaue am Beispiel ausgewählter Gruben in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg (IGEM/Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz RLP).

MAURER, F. (2009): Hydrologie und hydrochemische Gewässerbeschaffenheit der Sieg unter Berücksichtigung des ehemaligen Erzbergbaus. - Dipl.-Arbeit Umweltwissenschaften Koblenz.

WIEBER, G. (2008-2009): Konzeptstudie zur Verminderung von Schadstoffaustrag und Schlammanfall bei der geothermischen Nutzung von Grubenwässern im Rheinischen Schiefergebirge (Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz).

WIEBER, G. (2008): Studie zur Ermittlung des geothermischen Potentials der Verbundgrube Wolf – San Fernando – Füsseberg – Glaskopf und Möglichkeiten zu deren Nutzung (Uni Mainz/Förderung durch Stadt Herdorf).

LIST – KALUSCHE, B. (2008-2009): Diplomarbeit zu Anforderungen und Möglichkeiten an die Erstellung von Wasserhaushaltsbilanzen bei Deponien der DK II: theoretischen Grundlagen und Praxisbeispiele (Dipl.-Arb., Umweltwissenschaften Uni Koblenz).

MOTZEK, F. (2005-2009): Erstellung eines hydrogeologischen Regionalmodelles zur Dokumentation und als weiterführende Planungsgrundlage (Geologie Uni Mainz/Stadtwerke Neuwied).

VIEHMANN, C. (2006/07): Erfassung des geothermischen Potentials in Bad Ems und Möglichkeiten zu dessen Nutzung (Dipl.-Arb., Umweltwissenschaften Uni Koblenz/Uni Mainz, Verbandsgemeinde Bad Ems).

REICHERT, S. (2007): Möglichkeiten und Grenzen natürlicher Sanierungstechnologien von Grubenwässern des ehemaligen Erzbergbaus in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung von zwei Fallbeispielen (Dipl.-Arb., Umweltwissenschaften Uni Koblenz/Uni Mainz).

MALM, F. (2007): Geothermische Szenariomodellierung im Raum Bad Ems (Dipl.-Arb., Geologie Uni Mainz)

STRÖMMER, H. (2006/07): Zu Gefährdungsabschätzung und Maßnahmen bei schädlichen Bodenveränderungen und altlastverdächtigen Flächen, insbesondere nach § 9 Abs. 1 und Abs. 2 des Bundes-Bodenschutzgesetzes, am Beispiel der Altlastensanierung in Hessen (Dipl.-Arb., Umweltwissenschaften Uni Koblenz).

SCHROERS, S. (2006): Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes praxisrelevanter In-Situ-Verfahren zur Quellensanierung in der gesättigten Zone bei Altlasten (Umweltwissenschaften Uni Koblenz).

WESSOLOWSKI, S. (2006): Bestandsaufnahme des historischen Erzbergbaus im Hunsrückgebiet und hydrochemische Beschaffenheit der Grubenwässer (Dipl.-Arb., Umweltwissenschaften Uni Koblenz/Uni Mainz).

FORBACH, R. (2004): Historische Erkundung der ehemaligen Grube Silbersand im Nitztal bei Mayen und die Bewertung des Pfades Boden – Grundwasser (Dipl.-Arb., Geologie Uni Gießen).

STAMMERJOHANN, D. (2004): Die zeitliche Entwicklung der Schwermetall- und Arsenbelastung in Sedimenten der Elbe am Beispiel des Holzhafens Hamburg (Dipl.-Arb., Umweltwissenschaften Uni Koblenz).

METZ, J. & MÜLLER, J. (2003): Untersuchung der hydrogeologischen Verhältnisse im Mündungsbereich der Mosel (Dipl.-Arb., Geologie Uni Gießen).

BLANCKART, P. (2003): Kulturlandschaftsentwicklung/Stadtentwicklung Gemarkung Koblenz-Rauental unter besonderer Berücksichtigung der Altstandorte mineralölverarbeitender Betriebe (Dipl.-Arb., Umweltwissenschaften Uni Koblenz).

EULER S.: Ehemaliger Quecksilbererzbergbau an Beispielen des Nordpfälzer Berglandes: Hydrogeologie, chemische Beschaffenheit der Wässer und umweltgeologische Bewertung (Dipl.-Arb., Geologie Uni Gießen).

DZIGGEL, A.: Zur Hydrogeologie der Erzgrube Bergmannstrost bei Bad Ems und Möglichkeiten zur Nutzung der Grubenwässer als Rohwasser für die Trinkwassergewinnung.

ASSAM, Y.: Zur Hydrogeologie und –chemie der Grubenwässer der Blei-Zinkerz-Grube Holzappel bei Laurenburg/Lahn.

ERDMANN, J.: Ehemaliger Blei-Zinkerzbergbau am Beispiel der Grube Mercur bei Bad Ems/Lahn: Hydrogeologie, chemische Beschaffenheit der Wässer und umweltgeologische Bewertung.