Derzeitige Lehr-, Prüfungs- und Laborarbeitssituation

Letzte Aktualisierung: 29.10.2021

 

Die JGU ist  weiterhin im eingeschränkten Regelbetrieb, entsprechend ist der Lehrbetrieb vor Ort noch etwas eingeschränkt. Für Studierende und Lehrende gilt die 3G-Regel.

Nachfolgend finden Sie einige grundlegende Informationen zusammengefasst, die insbesondere den Lehr-, Studien- und Prüfungsbetrieb betreffen.

Präsenzlehre findet im WiSe21/22 wieder verstärkt statt. Siehe Infos zur digitalen Lehre. Für den Besuch der Präsenzveranstaltungen gilt die 3G-Regel (siehe hier). Der Nachweis erfolgt mit einem entsprechenden Zertifikat. Im Fall eines Testnachweises wird nur ein negativer PoC-Antigen-Test, durchgeführt von geschultem Personal akzeptiert, der tagesaktuell oder vom Vortag ist. Die Kosten des Tests werden seitens der JGU nicht übernommen.
Ein zentral organisierter Sicherheitsdienst prüft in Stichproben die Einhaltung der 3G-Regel.

Zusätzlich sind alle Personen die Lehrveranstaltungen besuchen, aufgefordert sich über die JGU-App vor Ort in die jeweiligen Räume einzubuchen.

Exkursionen können weitestgehen wieder stattfinden, unter entsprechenden Hygieneauflagen.

  • Die Teilnahme an mündlichen Präsenzprüfungen basiert weiterhin auf Freiwilligkeit, sowohl für
    die Prüfenden als auch für die Prüflinge.
  • Mündliche Prüfungen können per Videokonferenz (z.B. über BigBlueButton) durchgeführt werden, sofern keiner der Beteiligten widerspricht.
  • Für Präsenzprüfungen gelten somit weiterhin die Abstands- und Maskenpflicht.

Für weitere Information konsultieren Sie bitte die nebenstehenden Links, das Studienbüro oder das Prüfungsamt.

Arbeiten im Labor ist unter Einhaltung der 3G-Regel möglich.

Detailliertere Informationen entnehmen Sie bitte den nebenstehenden Links.